Weniger Arbeitslose in Mittelsachsen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Mittweida/Rochlitz.

Die Anzahl der Arbeitslosen in Mittelsachsen ist im September zurückgegangen. 7531 Frauen und Männer waren ohne Job; 281 weniger als im Vormonat. "Besonders erfreulich ist der Rückgang bei Jugendlichen. Durch den Ausbildungsstart im September ging die Jugendarbeitslosigkeit in der Region deutlich zurück", resümiert Udo Gibson, Geschäftsstellenleiter in der Agentur für Arbeit. Neu oder erneut arbeitslos meldeten sich im September 1525 Personen. Das waren 6 weniger als im August. Demgegenüber stehen 1803 Personen, die ihre Arbeitslosigkeit beendet haben. Verglichen mit dem Vorjahr ist die Arbeitslosigkeit in den Regionen Döbeln (+2,5%) und Freiberg (+4,8%) gestiegen. In Hainichen ist die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vorjahr um 0,3 Prozent gesunken. (ug)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.