Wie ein Kreißsaal auch aussehen kann

Etwa 200 Besucher haben sich am Sonntag zum Tag der offenen Kreißsaaltür im Krankenhaus Mittweida über die Möglichkeiten der Geburt informiert und sich im Geburtensaal sowie der Entbindungsstation und der Kinderstation umgesehen. Sechs Ärzte, elf Klinikhebammen, eine Beleghebamme und zwölf Schwestern arbeiten laut Kliniksprecherin Ines Schreiber aktuell in der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe. Neu sei seit Anfang des Jahres das Angebot einer geburtsvorbereitenden Akupunktur, um die Geburtsdauer zu verkürzen. Ebenfalls neu seien Wochenendkurse zur Geburtsvorbereitung sowie eine professionelle Trageberatung. (ug)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...