Wohngebiet bei Häuslebauern beliebt

Rochlitz.

Bis auf ein Grundstück sind alle Parzellen des erst im Vorjahr erschlossenen Wohngebiets am Rochlitzer Weinberg vergeben. Die Stadt hat von 21 Grundstücken, die zwischen 820 und 1450 Quadratmeter groß sind, 3 reserviert und 17 verkauft. Denn in ihrer jüngsten Sitzung segneten die Stadträte drei weitere Verkäufe ab. Eine Geringswalderin zahlt für eine fast 870 Quadratmeter große Fläche etwa 2600 Euro. Ein Paar aus Leipzig erwirbt knapp 860 Quadratmeter für gut 2500 Euro. Zudem stimmten die Räte dem Verkauf einer mehr als 870 Quadratmeter großen Parzelle für circa 2600 Euro an ein Paar aus Landsberg im Saalekreis zu. Die Erschließungskosten betragen je noch einmal rund 41.000 Euro. Da sich das Wohngebiet als Verkaufsschlager entpuppte und den Bedarf nach Baugrundstücken offenbarte, spielt die Kommune mit dem Gedanken, ein weiteres Gebiet zu entwickeln. Denn bis auf kleinere Flächen gibt es außer einem Areal an der Hochuferstraße, das ein Privatinvestor entwickeln will, keine Baugrundstücke mehr in der Stadt. (acr)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.