Zahl der Todesfälle steigt auf 200

Mittweida.

In Mittelsachsen haben sich weitere 234 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Das hat das Landratsamt am Freitag gemeldet. Damit sind seit Ausbruch der Pandemie im März 2020 laut Behörde 11.597 Personen positiv auf Corona getestet worden. Sie verteilen sich wie folgt: 2033 im Altkreis Döbeln, 5171 im Altkreis Freiberg und 4393 im Altkreis Mittweida. 171 Patienten werden in den mittelsächsischen Kliniken behandelt, 26 davon beatmet. Die Zahl der Menschen, die im Zusammenhang mit Corona gestorben sind, liegt im Kreis den Angaben nach bei 200. Das sind 18 mehr als am Vortag. Der Inzidenzwert liegt laut RKI bei 297,9 (Donnerstag: 305,8). (bp)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.