Zuschuss fließt in neue Technik

Rossau.

Die 70.000 Euro, die der Freistaat in diesem Jahr zur Stärkung des ländlichen Raumes an Rossau zahlt, soll in bereits geplante Vorhaben fließen. Das hat der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen. Der größte Teil der Summe wird so für den Kauf eines Radladers für den Bauhof verwendet. Wie Bürgermeister Dietmar Gottwald (parteilos) erklärte, braucht Rossau das Mehrzweckgerät ganzjährig für Transporte in der Gemeinde. Der Radlader soll darüber hinaus genutzt werden, um die Winterdienstfahrzeuge mit Streusalz zu beladen. Das restliche Geld soll für den Bau der neuen Kindertagesstätte zur Verfügung stehen. Einige Räte hatten gehofft, dass der Zuschuss für zusätzliche Vorhaben genutzt werden kann. Davon riet Kämmerin Evelin Grünberg jedoch ab. (tür)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...