2000 Zuschauer verfolgen Stockcar-Rennen in Hartha

83 Fahrer aus ganz Mittelsachsen und dem Erzgebirgskreis sind beim Stockcar-Rennen mit ihren Wagen - im Foto die Trabis auf der Piste - angetreten. Der Motorsportclub Hartha zeigte sich mit dem Ablauf der 14. Auflage der Kultveranstaltung zufrieden. So verfolgten mehr als 2000 Zuschauer die Läufe. Allerdings sorgte der Fahrfehler eines Buggy-Piloten am Sonntagmittag auf der Rennstrecke am Harthaer Heegweg für Aufregung und den Einsatz von Rettungskräften und einem Rettungshubschrauber. "Der war gegen einen aufgeschütteten Erdschutzwall geprallt und trug schwere Handverletzungen davon", berichtete Vereinschef Hans-Jürgen Estler. Mehr als eine Stunde ruhte das Renngeschehen. Als jeweils Beste gingen durchs Ziel: Bis 1300 Kubikzentimeter: Nils Pester, Penig; über 1300 Kubikzentimeter: Daniel Schumann, Lampertswalde; über 1600 Kubikzentimeter: Daniel Schumann; Klasse Buggy: Nico Borchert, Hartha, und Klasse Trabant: Johannes Rarisch, Frankenthal. In der sogenannten unverbauten Klasse bis 1500 Kubikzentimeter siegte Jörg Meiler aus Altenburg; ab 1500 Kubikzentimeter lag Robert Pappritz aus Tauscha ganz vorn. Den mit 18 Fahrern besetzten Lauf um den Pokal des Harthaer Bürgermeisters entschied der Lampertswalder Daniel Schumann für sich, der mit drei Siegen so richtig abräumte. (grün)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...