53-Jähriger tödlich verletzt

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Burgstädt.

Nachdem ein 53-jähriger in Burgstädter am Sonntag wegen lebensbedrohlicher Verletzungen mit einem Rettungswagen in Krankenhaus gebracht werden musste, hatte die Polizei Ermittlungen wegen des Verdachts eines versuchten Totschlags aufgenommen. Wie am Donnerstag zu dem Fall mitgeteilt wurde, ist der 53-Jährige nun im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen. Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei ermitteln in diesem Zusammenhang gegen eine 53-jährige Frau, die im Verdacht steht, ihrem Lebensgefährten die Verletzungen zugefügt zu haben. Am Sonntag war die Frau durch die Polizei bei den ersten Ermittlungen zum Geschehen einer Atemalkoholkontrolle unterzogen worden. Sie hatte einen Wert von mehr als drei Promille ergeben. Angaben zu Hergang und Umständen der Tat machte die Polizei nicht. Die Ermittlungen dauern an. (fp)

30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 22,49€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 22,49 €