76 Patienten werden in Kliniken behandelt

Rochlitz.

Der Landkreis Mittelsachsen hat am gestrigen Montag 95 neue Coronavirus-Fälle gemeldet. Damit gab es im Altkreis Freiberg bisher 937 Infektionen, im Altkreis Mittweida 643 und im Altkreis Döbeln 269. Die Zahl der seit März nachgewiesenen Infektionen steigt somit auf 1850. 76 Patienten werden laut Landratsamt derzeit in mittelsächsischen Kliniken intensivmedizinisch behandelt, acht davon müssten beatmet werden. Insgesamt 1837 Menschen befinden sich aktuell in Quarantäne. Der Inzidenzwert, also die Zahl der Fälle in den vergangenen sieben Tagen auf 100.000 Einwohner, liegt laut Sächsischem Sozialministerium (Stand 6. November) bei 173. Rechnerisch gesund nach einer Infektion sind laut Landratsamt circa 1000 Personen. Die Anzahl der Menschen, die an oder mit Corona gestorben sind, liegt bei elf. (bp)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.