Arbeitslosigkeit steigt bei Jugendlichen

Rochlitz.

Die Anzahl der Arbeitslosen ist im August in Mittelsachsen nur leicht gestiegen. Exakt waren 8757 Frauen und Männer ohne Job; neun mehr als im Juli. Vor allem Jugendliche sind betroffen. "Dies geht unter anderem auf die coronabedingte Verschiebung der Abschlussprüfungen zurück, die das Ende der Ausbildung nach hinten verschieben", konstatiert Susan Heine, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Freiberg und ergänzt: "Für die Fachkräftesicherung ist es wichtig, dass die Betriebe auch in diesem Jahr den Übergang von Ausbildung in Beschäftigung ermöglichen." In der Region Rochlitz sind 1355 Personen arbeitslos gemeldet, 43 mehr als im Vormonat; 274 mehr als im August 2019. (bk)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.