Auf die Plätze, fertig, los: Fitte Familien gesucht

Ein Wettkampf für Groß und Klein ist der Höhepunkt des Topfseifersdorfer Kindersportes. Heute ab 14 Uhr sind Sports- kanonen gefragt.

Topfseifersdorf.

Wer ist die sportlichste Frau, der sportlichste Mann und die sportlichste Familie? Diese Frage wird heute ab 14 Uhr auf dem Sportplatz in Topfseifersdorf geklärt. Dort findet das traditionelle Familiensportfest statt - der Höhepunkt des Kindersports im Königshain-Wiederauer Ortsteil.

Mitmachen kann jeder, der Lust hat. "Wir freuen uns über alle, auch wenn sie nicht aus den Reihen unseres Sportvereins SSFV Topfseifersdorf kommen", sagt Trainer Uwe Seifert. Es wird einen Leichtathletik-Drei-Kampf in sechs verschiedenen Altersklassen geben. Die einzelnen Disziplinen sind Lauf, Weitsprung und Schlagball beziehungsweise je nach Alter Kugelstoßen. Pokale für die Sieger in jeder Altersklasse stehen bereit.

Am Rande der Wettbewerbe werden weitere sportliche Aktivitäten angeboten, wie Seilspringen, Rumpfbeugen und Liegestütze pro Minute. "Im vorigen Jahr hatten wir 70 Aktive, und hoffen auf ähnliche Zahlen", sagt Uwe Seifert. Auch lustige Wettbewerbe sind im Angebot wie Tauziehen und Sommerskilauf. Wer danach noch Lust hat, kann sich für ein Volleyballturnier anmelden. Dafür wurden kurz vorher Vorkehrungen getroffen. "Auf dem Platz sind Fundamente für Hülsen eingebracht worden, die mit Kunstrasen abgedeckt sind, damit auch gefahrlos Fußball gespielt werden kann. In kurzer Zeit können wir nun das Volleyballnetz aufbauen und spielen", erklärt Bianka Eppendörfer vom Verein.

Und noch mehr ist auf dem Sportplatz geschehen. In Eigenleistung haben die Mitglieder Stromleitungen für die Lichtanlage rings um das Spielfeld verlegt. Die Weitsprunganlage wurde hergerichtet, und besonders stolz sind die Vereinsmitglieder auf das neue Ballfangnetz. Das alte war löchrig, sodass der Ball öfters im Bach landete. "Jahrelang haben wir uns um die Erneuerung bemüht und bedanken uns besonders bei Franz Holger, der das Netz nun besorgt hat", erklärt Uwe Seifert.

Jeden Mittwoch kommen 16 Mädchen und Jungen aus Topfseifersdorf und zwei aus Wiederau zum Kindersport auf den Sportplatz. Seit neun Jahren kümmert sich Uwe Seifert um den Nachwuchs. "Wir laufen, springen, werfen und machen verschiedene Ballspiele. Hauptsache, die Kinder haben Spaß an der Bewegung und begeistern sich für den Sport", so der Trainer. Den Kindersport gab es schon vor 25 Jahren, als der Sportverein gegründet wurde, zwischenzeitlich war diese Abteilung allerdings eingeschlafen und kam erst durch die Initiative von Uwe Seifert wieder ins Laufen.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...