Bauprojekte an Talsperre Thema im Rat

Kriebstein muss aber keinen Beschluss fassen

Kriebstein.

Im kommenden Jahr will der Zweckverband der Talsperre Kriebstein im Hafen der Talsperre die Ufermauer sanieren und einen neuen Fähranleger bauen. Über die geplanten Vorhaben wird der Kriebsteiner Gemeinderat am heutigen Montagabend in seiner öffentlichen Sitzung informiert. Einen Beschluss zu den Bauprojekten des Zweckverbandes, an dem die Gemeinde beteiligt ist, muss das Gremium dazu laut Bürgermeisterin Maria Euchler (FWK) aber nicht fassen. "Wir sind hier schon in der Ausschreibungsphase, aber der neue Gemeinderat sollte wissen, was an der Talsperre geplant ist", sagte dazu die Bürgermeisterin. Ein neuer behindertengerechter Aufzug gehört ebenfalls zu dem Bauprojekt, der werde aber voraussichtlich erst 2021 gebaut. Zudem soll der Gemeinderat über die Verwendung eines Zuschusses des Freistaats für die Gemeinde in Höhe von 70.000 Euro entscheiden. Dazu werde die Verwaltung Vorschläge unterbreiten. (jl)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...