Betrunken mit Moped unterwegs

Penig.

Eine Verkehrskontrolle, die sich eigentlich auf ein defektes Rücklicht an einem Moped bezog, hat im Peniger Ortsteil Langenleuba-Oberhain eine Trunkenheitsfahrt ans Licht gebracht. Nach Angaben der Polizei war einer Streifenwagenbesatzung am Montagabend gegen 21 Uhr nahe der Oberhainer Straße ein Moped aufgefallen, dessen Rücklicht nicht funktionierte. Die Beamten wollten das Moped daraufhin kontrollieren. Der Mopedfahrer versuchte jedoch, zu flüchten. An einer Grundstückseinfahrt geriet das Moped ins Rutschen und der Fahrer kam fast zu Sturz. Dort konnten die Beamten den Mann stellen. Der 29-Jährige gab selbst an, Alkohol getrunken zu haben. Einen Atemalkoholtest verweigerte er jedoch. Deshalb ordneten die Beamten eine Blutentnahme an. Wegen des Verdachts einer Trunkenheitsfahrt wurde Anzeige erstattet. (bp)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.