Brandschutz - Fördergeld für Zisterne

In der Lunzenauer Henri-Dunant-Straße soll eine Löschwasserzisterne gebaut werden. Das hat der Stadtrat beschlossen. Die Kosten liegen bei 110.000 Euro, 82.500 Euro fließen als Fördergeld. Der Bescheid über das Geld ist laut Bürgermeister Ronny Hofmann (CDU) eingegangen. "In dem Gebiet liegen unter anderem der Kindergarten ,Spatzennest', das Seniorenheim, Wohnhäuser und der Sportplatz. Es ist wichtig, abzusichern, dass dort genügend Löschwasser zur Verfügung steht." Den notwendigen Eigenanteil, 27.500 Euro, könne die Stadt aufbringen, weil sie durch einen höheren Fördermittelsatz beim bevorstehenden Bau der Zisterne im Ortsteil Elsdorf frei werden. (bp)

0Kommentare Kommentar schreiben