Burgstädt lässt Einwohner befragen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Burgstädt.

In Vorbereitung auf den Zensus ist in der Stadt Burgstädt eine von 48 örtlichen Erhebungsstellen des Freistaats eingerichtet worden. Zu dem Gebiet, in dem Daten erfasst werden, gehören neben Burgstädt auch Hartmannsdorf, Claußnitz, Mühlau, Taura, Lichtenau, Königshain-Wiederau, Lunzenau und Penig. Mit dem Zensus wird ermittelt, wie viele Menschen in Deutschland leben, wie sie wohnen und arbeiten, heißt es in einer Mitteilung. Stichtag für den nächsten Zensus ist der 15. Mai 2022. In Deutschland ist der Zensus eine registergestützte Bevölkerungszählung, die durch eine Stichprobe ergänzt und mit einer Gebäude- und Wohnungszählung kombiniert wird. Ab 15. Mai werden sogenannte Interviewende unterwegs sein, um Befragungen durchzuführen. (bj)

Service: Wer beim Zensus mitwirken will, kann sich in Burgstädt telefonisch unter 03724 124303 melden.

Das könnte Sie auch interessieren