Discounter baut Rochlitzer Filiale um

Da Bauarbeiter derzeit im Außenbereich des Netto-Marktes beschäftigt sind, können Kunden weiter einkaufen. Doch das ändert sich 2019 kurzzeitig.

Rochlitz.

Großbaustelle Nettomarkt: Das Discountunternehmen lässt die Filiale in Rochlitz derzeit umfangreich renovieren. Kunden können trotzdem noch einige Wochen wie gewohnt dort einkaufen. Doch im Februar wird der Markt vorübergehend geschlossen.

Wie Netto-Sprecherin Christina Stylianou auf Nachfrage der "Freien Presse" mitteilte, entspricht die Filiale derzeit hinsichtlich Größe und Ausstattung nicht mehr dem neuen Konzept des Unternehmens für die Märkte. Daher modernisiere man das Gebäude und gebe dem Markt ein neues Design, bei dem jedoch weiterhin die Markenfarbe Gelb dominieren werde. "Darüber hinaus wird die Leergutannahme in den neu gestalteten Eingangsbereich verschoben", heißt es.

Wie die Sprecherin weiter erklärt, wird der Rochlitzer Netto-Markt im Februar vorübergehend geschlossen. "Die Bauarbeiten werden voraussichtlich im April 2019 abgeschlossen sein", sagt sie. Insgesamt hat Netto rund 4200 Filialen, in denen den Angaben zufolge rund 75.150 Mitarbeiter beschäftigt sind.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...