Diskussion über Parteien und Werte

Politikwissenschaftler bei Wechselburger Gespräch

Wechselburg.

Rund 80 politisch Interessierte haben das "Wechselburger Kamingespräch" im "Haus der Begegnung" verfolgt. Es stand am Montagabend unter dem Thema "Rechts-Mitte-Links? Stimmt das politische Koordinatensystem noch?" Als Gesprächspartner hatte der Gastgeber, Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt (CDU), den Politikwissenschaftler Werner Patzelt eingeladen. Dieser erläuterte anhand der deutschen Parlamentsgeschichte, dass sich die Bedeutung der Begriffe Rechts, Mitte, Konservativ und Links verschieben könne. Im Hinblick auf die aktuelle Parteienlandschaft vertrat er den Standpunkt, dass Auffassungen von Verbänden, Parteien und Initiativen immer radikaler würden. Damit, so Patzelt, könnten zwar kurzfristig Erfolge erzielt werden. Auf lange Sicht jedoch spalte dies eine Gesellschaft immer stärker. Neue Medien und damit der einfache Weg, falsche oder aus dem Zusammenhang gerissene Informationen zu verbreiten, verstärkten diese Entwicklung. Auch der Verlust von Religion oder zumindest die Orientierung an deren Werten wirke sich auf den Zusammenhalt der Menschen aus. Im anschließenden Podiumsgespräch vertieften Schmidt und Patzelt diese Gedanken über gesellschaftliche Wertvorstellungen. Es kam zu einem intensiven Meinungsaustausch. (bp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...