Drei neue Todesfälle gemeldet

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Rochlitz.

Das Gesundheitsamt des Landkreises Mittelsachsen hat am Mittwoch drei neue Todesfälle im Zusammenhang mit Corona gemeldet. Damit stieg die Zahl der Verstorbenen seit dem Beginn der Pandemie im vorigen Jahr auf 601. Insgesamt infizierten sich seitdem 19.447 Personen und damit im Vergleich zum Vortag 155 neu. Der Inzidenzwert liegt laut Robert-Koch-Institut in Mittelsachsen bei 268,7 (am Vortag bei 277,9). In den Krankenhäusern der Region werden laut der Mitteilung aus der Behörde 82 Covid-19-Patienten behandelt, davon müssen 14 beatmet werden. Für das temporäre Freiberger Impfzentrum, das am gestrigen Mittwoch und heutigen Donnerstag geöffnet ist, sind am Mittwoch bereits alle Termine ausgebucht gewesen. Die Hotline sei wie angekündigt bis 17 Uhr besetzt gewesen und habe Daten von impfberechtigten Interessenten in einer Warteliste aufgenommen. (bp)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.