Einsatz - Feuer nach Blitzeinschlag

Steudten.

Großeinsatz im Seelitzer Ortsteil Steudten. Weil nach einem Blitzeinschlag in einem Wohnhaus ein Schwelbrand ausgebrochen war, sind die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr am späten Freitagabend mit 31 Einsatzkräften ausgerückt. "Beim Eintreffen der Feuerwehr hatte der Eigentümer den Brand bereits mit Feuerlöscher gelöscht", teilte Gemeindewehrleiter Jens Härtwig mit. Die Feuerwehrleute hätten anschließend das gesamte Haus nach Glutnestern abgesucht und später noch gelüftet. Im Einsatz waren den Angaben des Gemeindewehrleiters zufolge die Feuerwehren aus Bernsdorf, Döhlen, Gröbschütz, Steudten und Zschaagwitz. Kurz nach Mitternacht, gegen 0.25 Uhr, konnten die Bewohner zurück in ihr Haus, heißt es. (fpe)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...