Erlau investiert Geld in Kita

Erlau.

Die Gemeinde Erlau will jene 70.000 Euro, die sie aus der sogenannten Kommunalpauschale vom Freistaat Sachsen bekommt, in den Kita-Bereich fließen lassen. Darauf haben sich die Gemeinderäte in ihrer letzten Sitzung vor der Kommunalwahl verständigt. "Dieses Geld ist bereits im aktuellen Haushalt mit eingeplant. Wir wollen es zur Kompensierung der Kosten, die im Bereich der Kindertagesstätten entstehen, verwenden", sagte Bürgermeister Peter Ahnert (parteilos). Vorgegeben sei, dass dieses Geld, mit dem der ländliche Raum gefördert wird, zwingend für Investitionen verwendet werden muss, so der Bürgermeister. Am Jahresende wolle die Gemeinde Erlau ganz konkrete Kita-Projekte benennen, in die diese finanziellen Mittel aus Dresden geflossen sind. (ule)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...