Erlauer Räte sprechen über kaputtes Dach

Im Gemeinderat geht es um Generationenbahnhof

Erlau.

Was die Reparatur des defekten Dachs des Erlauer Generationenbahnhofs kostet und wer diese Ausgaben übernimmt, darüber sprechen die Gemeinderäte in der Sitzung am heutigen Mittwochabend. Dabei soll auch das Beweissicherungsverfahren beschlossen werden. Nach nur drei Jahren ist das Flachdach über dem Mittelteil des im Juni 2017 eröffneten Begegnungszentrums kaputt. Es gilt zu klären, ob es sich um einen Planungs- oder Materialfehler handelt oder ob Firmen nicht korrekt gearbeitet haben, erklärt Bürgermeister Peter Ahnert (parteilos).

Für das Beweissicherungsverfahren einschließlich Anwalts- und Gerichtskosten steht eine Summe von rund 10.000 Euro im Raum. "Diese möchte ich mir vom Gemeinderat absegnen lassen", sagt Ahnert. In der Gemeinderatssitzung sollen zudem weitere technische Fragen zur notwendigen Reparatur des Bahnhofsdachs geklärt werden. (ule)

Der Erlauer Gemeinderat trifft sich am heutigen Mittwoch, 19 Uhr in der "Alten Mühle" Schweikershain. Zu Beginn ist eine Einwohnerfragestunde geplant.

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.