Erstmals Flohmarkt in Noßwitz

Noßwitz.

Für kommenden Sonntag laden der Noßwitzer Heimatverein und die Ortschaftsräte von 10 bis 15 Uhr erstmals zu einem Flohmarkt auf den neuen, noch zu gestaltenden Dorfplatz ein. Laut Mitorganisator und Ortschaftsrat Heiko Dost haben sich bisher mehr als 20 Verkäufer mit einem Stand angemeldet. "Gerne sind weitere Verkäufer genauso willkommen wie alle Schnäppchenjäger", sagt Dost. Das Areal liegt seit dem Abriss des Gasthofs 2013 brach, soll aber zum Mittelpunkt des Ortes werden. "Alles, was einen Flohmarkt ausmacht, ist gern gesehen, also Spielzeug, Kinder- und Haushaltssachen, aber auch Bücher sowie Ersatzteile für Landwirtschaft und Technik." Diejenigen, die etwas verkaufen wollen, können ab 9 Uhr aufbauen. Standgebühr: 5 Euro. Der Erlös fließt in den Kauf neuer Begrüßungstafeln. (acr)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.