Euro-Akademie im Umzugsstress

Ein seltsamer Geruch in den bisherigen Unterrichtsräumen störte Schüler und Lehrer. Daher werden Erzieher und Sozial-assistenten nun im Stern- Gewerbepark ausgebildet.

Rochlitz.

Die Möbel sind schon da, nun werden Kisten ausgepackt und die Schränke eingeräumt. Die Euro-Akademie Rochlitz ist umgezogen. Nachdem 20 Jahre lang in den Räumen an der Schützenstraße Aus-, Fort- und Weiterbildungen angeboten wurden, findet der Unterricht künftig im Stern-Gewerbepark statt. Für den Standort-Wechsel gab es einen triftigen Grund.

"Wir sind umgezogen, da wir vor allem im Sommer in der oberen Etage nicht definierbare Gerüche wahrgenommen haben", sagte Silvia Blasig, Leiterin der Euro-Akademie Rochlitz und der Euro-Schulen Chemnitz. Die Gerüche seien zwar nachweislich nicht gesundheitsschädlich, Schüler und Mitarbeiter hätten sie aber als störend empfunden. Zum Beginn des neuen Schuljahres am Montag soll der Umzug in die neuen Räume, die sich nur wenige Meter entfernt vom alten Standort befinden, abgeschlossen sein.

Der Gebäudekomplex an der Schützenstraße, in dem die Euro-Akademie bislang eingemietet war, ist Bundeseigentum. Verantwortlich für die Verwaltung ist die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben. Dort ist das Geruchsproblem bekannt, wie Sprecher Thorsten Grützner auf Nachfrage der "Freien Presse" bestätigt. "Die Prüfung ergab, dass der Fußbodenaufbau des Gebäudes die Ursache ist", teilte er mit. Um die Gerüche zu beseitigen, hätte der Fußboden erneuert werden müssen. "Die Sanierung war mittelfristig geplant und mit der Schule abgestimmt. Die Kündigung ist dem zuvorgekommen", so der Sprecher.

Neue Mieter für die freigewordenen Räume sucht man allerdings nicht. "Die Bundesanstalt beabsichtigt, das nunmehr leerstehende Gebäude mit einer Nutzfläche von rund 1660 Quadratmetern gemeinsam mit zwei weiteren Gebäuden am Standort zu verkaufen", sagt Thorsten Grützner. Damit komme man dem gesetzlichen Auftrag nach, den man habe, nicht betriebsnotwendiges Vermögen zu veräußern.

Derweil wird in der Euro-Akademie alles für das neue Schuljahr vorbereitet. Die Einrichtung bietet die Ausbildung zu staatlich anerkannten Sozialassistenten sowie zum Erzieher an. Seit 2017 gibt es die Erzieherausbildung auch berufsbegleitend. Zudem gibt es pädagogische Weiterbildungen und Kurse in Deutsch als Zweitsprache. Laut Silvia Blasig lernen derzeit sieben Klassen in der Berufsfachschule beziehungsweise der Fachschule. Knapp 130 Schüler hätten die Angebote in Rochlitz vergangenes Jahr genutzt. Sie wurden von sieben festangestellten Lehrkräften und zusätzlichen Honorarkräften unterrichtet.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...