Exkurs in die Erlauer Unterwelt

Geologie-Experten zu Gast beim Gesprächskreis

Erlau.

In der Nähe von Erlau wurden im Frühjahr dieses Jahres seismische Messungen durchgeführt. Wie der Vereinsvorsitzendes des Erlauer Gesprächskreises, Christoph Körner, informiert, sei damit der oberste Bereich der Erdkruste bis in eine Tiefe von etwa einem Kilometer erkundet worden. "Ziel war es, eine von Ackerboden überdeckte Störung mit Hilfe geophysikalischer Methoden sichtbar zu machen", so Körner. Innerhalb des Erlauer Gesprächskreises werden Uwe Kroner und Stefan Buske von der TU Bergakademie Freiberg über die Untersuchungen und erste Ergebnisse informieren. Es werde gezeigt, mit welchen Methoden die Geowissenschaften erfolgreich Licht in das Dunkel des Untergrundes bringen. Auch werde die Arbeitsweise eines 30 Tonnen schweren Forschungsfahrzeuges erklärt. (ule)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...