Experten erläutern Pläne für Haltepunkt

Burgstädt.

Über die Pläne des Ausbaus und der Elektrifizierung der Eisenbahnstrecke Leipzig - Chemnitz wollen Verantwortliche der Deutschen Bahn am 20. Februar Anwohner in einem Bürgerdialog informieren. Geplant ist dabei das Einrichten eines zusätzlichen Haltepunktes in Taura und der zweigleisige Ausbau des Bahnhofes Burgstädt. Ziel ist es laut Bahn, die Reisezeiten zu verkürzen sowie ein Fernverkehrsangebot und klimafreundliche Mobilität zu ermöglichen. (bj)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.