Fenstersturz: Polizei untersucht weiter

Freiberg.

Einen Monat nachdem im Freiberger Wohngebiet "Wasserberg" ein 18 Monate alter Junge aus einem Fenster gestürzt ist, laufen die Ermittlungen der Polizei. Fragen zum Gesundheitszustand des Jungen sowie zu den Umständen dieses Sturzes könnten derzeit nicht beantwortet werden, teilte Doreen Göhler von der Polizeidirektion Chemnitz auf Nachfrage der "Freien Presse" mit. Der Sturz aus dem fünften Stock eines Wohnblocks an der Freiberger Tschaikowskistraße ereignete sich am 11. August. Der Junge erlitt schwerste Verletzungen, wurde mit Rettungshubschrauber in ein Dresdner Krankenhaus gebracht. Wie Augenzeugen an dem Tag berichteten, setzten Nachbarn den Notruf ab, nachdem sie ein dumpfes Geräusch gehört hatten. (cor)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...