Gärtner rettet letzte Frühblüher

Der Geringswalder Gärtnermeister Falk Horn lässt auf der Landesgartenschau in Frankenberg Blumen blühen. Die "Freie Presse" begleitet ihn und sein Team durch die Veranstaltung.

Frankenberg/Geringswalde.

Zwei anstrengende Wochen liegen hinter dem Geringswalder Gärtnermeister Falk Horn und seinem Team. Alle Frühblüher mussten raus aus den etwa 90 Beeten, die sein Betrieb auf dem Gelände der Landesgartenschau betreut. "Manches, wie der Riesenzierlauch, sah noch richtig gut aus", konstatierte er. Und ließ den Pflanzen in und um die heimische Gärtnerei noch eine Gnadenfrist.

Mehr als 80 Pflanzensorten kamen frisch in die Erde. Teilweise rückten die Geringswalder mit sechs bis sieben Helfern an. "Vergangene Woche hatten wir einen Tiefpunkt", gesteht Horn. "15 Stunden auf allen Vieren, dazu diese Affenhitze, und wir hatten noch nicht mal die Hälfte geschafft." Die Stressphase ist inzwischen abgeschüttelt. Die Pflanzen stünden gut im Wuchs. "Anfang Juli werden sich die Kulturen in ihrer ganzen Blütenpracht entfaltet haben."


Willkommene Ablenkung beim Kraftakt der Umpflanzung boten die Besucher der Gartenschau. "Wir werden oft angesprochen und nach der Art der Pflanzen und ihren Eigenheiten gefragt."

Neben den Nährstoffen ist Wasser aktuell ein großes Thema. Derzeit rückt die Gärtnerei regelmäßig früh um sieben zur Bewässerung nach Frankenberg aus. Die Regenpilze, die viele noch aus DDR-Zeiten kennen würden, seien in Daueraktion. Der Boden auf dem Gelände der Schau sei aufgefüllt und sehr durchlässig. Feuchtigkeit gelange bis in maximal drei Zentimeter Tiefe.


Tipp: Mit Pressekarte günstiger

Alle Veranstaltungen im Bereich der Landesgartenschau an zwei Bühnenstandorten sind im regulären Ticketpreis kostenfrei enthalten.

Einzige Ausnahme bildet die Sonderveranstaltung "Leuchtende Gärten" im Mühlbachtal vom 20. September bis 5. Oktober.

Der Eintritt für Erwachsene kostet 16 Euro, mit Pressekarte der "Freien Presse" 15 Euro. Erwachsene können damit eine beliebige Anzahl eigener Kinder oder Enkel bis 17 Jahre kostenfrei mitnehmen. Tickets sind in allen "Freie Presse"-Shops erhältlich. Nur dort gibt es den Pressekarten-Rabatt.

Weitere Beiträge im Internet. www.freiepresse.de/laga2019


Falk Horns Gartentipp

"Jeder gute Gärtner hat zu jeder Jahreszeit im Garten etwas zu tun." Davon ist der Geringswalder Gärtnermeister Falk Horn überzeugt. Für Hobby-Gärtner hat er viele Tipps parat. Im Juni: Dachbegrünung

Wenn die Sonne auf die neben dem Haus gelegene Garage knallt und bis in die Abendstunden Hitze aus der Dachpappe abstrahlt, ist das nicht Jedermanns Sache. "Dem lässt sich abhelfen und zugleich den Insekten etwas Gutes tun", erklärt Gärtnermeister Falk Horn. Dachbegrünung sei ein Thema, das zunehmend Interessenten fände.

Wichtig sei als erstes die Statik des Bauwerkes. Bestandsbauten ließen sich etwa mit Dickblatt-Gewächsen, winterharten Kakteen oder Wildblumenmischungen, die Insekten als Nahrung dienen, begrünen. Gepflanzt würde in Blähton oder geschreddertem Lavagestein. In gewissen Abständen solle man die Fläche etwa nach Birkensamen absuchen. (grün)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...