Gemeinde Erlau fehlt Steuergeld

Erlau.

Der Gemeinde Erlau fehlen in diesem Jahr, vor allem bedingt durch die Coronapandemie, rund 161.000 Euro Einnahmen aus der Gewerbesteuer in der Kommunalkasse. "Wir haben Einnahmen von rund 625.000 Euro geplant. Doch es ist absehbar, dass diese Summe keinesfalls erreicht wird und dass weitere Firmen Steuerrückforderungen haben werden", sagt Bürgermeister Peter Ahnert (parteilos). Er geht aber davon aus, dass die wichtigsten der geplanten Investitionsprojekte in diesem Jahr trotz des Mankos bei den Einnahmen umgesetzt werden können. Das sei möglich, weil die Gemeinde in den vergangenen Jahren finanzielle Rücklagen erarbeitet habe, auf die man nun während der Zeit der Krise zurückgreifen könne. Ebenfalls hilfreich sei es, dass der Freistaat Sachsen den Kommunen in dieser Situation finanziell unter die Arme greife. (ule)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.