Gemeinsames Konzept geplant

Taura/Burgstädt.

Das langfristige Angebot und die Auslastung von Sportstätten bzw. Mehrzweckhallen wollen die Räte von Taura in den Blick rücken. Einhellig stimmten die Räte zur jüngsten Sitzung einer mit Burgstädt und Mühlau zu schließenden Kooperationsvereinbarung zu. Auf Basis der demografischen Entwicklung sollen Anforderungen an derartige Einrichtungen in der Verwaltungsgemeinschaft ab 2030 geprüft werden. Mit dieser von einem Planungsbüro zu erstellenden Basis einer Sportstättenleitplanung soll im Hinblick auf die Bevölkerungsentwicklung geklärt werden, welche Sportanlagen künftig gebraucht, wie die Objekte ortsübergreifend ausgelastet und welche Angebote erneuert oder umgenutzt werden sollten. Zur Stadtratssitzung in Burgstädt informierte Ordnungsamtsleiterin Cornelia Müller ebenso über das gemeinsame Projekt. Alle Sportstätten und Mehrzweckhallen sollen auf den Prüfstand. (hy/bj)

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...