Genehmigung für Anlage steht noch aus

Wiederau.

Für den Bau und den Betrieb einer knapp 250 Meter hohen Windkraftanlage südlich von Wiederau hat das Landratsamt Mittelsachsen noch keine Genehmigung erteilt. "Das Verfahren ist noch nicht abgeschlossen", sagte Sprecher André Kaiser auf Anfrage. Den Antrag hatte 2020 die Windpark Königshain-Wiederau GmbH gestellt. Nach Bundesimmissionsschutzgesetz wird die Anlage auf mögliche schädliche Umwelteinwirkungen geprüft. Das Windrad soll rund 247 Meter hoch sein und einen Rotordurchmesser von 160 Metern haben. Investoren und Betreiber sind die Stadtwerke Leipzig und die EAB Großschirma. Als die Pläne im Sommer öffentlich wurden, regte sich Widerstand in Königshain-Wiederau. Anwohner befürchten Auswirkungen auf ihre Gesundheit durch Schlagschatten und Geräusche sowie auf die Tier- und Pflanzenwelt. Der Gemeinderat hat sich ebenso gegen den Bau ausgesprochen. (fmu)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.