Gerüste an zwei Seiten bereits gefallen

Sanierungsetappe an Langenleuba-Oberhainer Grundschule im Endspurt

Langenleuba-Oberhain.

Die aktuelle Sanierungsetappe an der Grundschule im Peniger Ortsteil Langenleuba-Oberhain geht dem Ende entgegen. An zwei Seiten des altehrwürdigen Schulgebäudes sind die Gerüste bereits gefallen. "In der nächsten Woche sollen auch die anderen beiden Seiten abgerüstet werden", erklärt die Sprecherin der Peniger Stadtverwaltung, Manuela Tschök-Engelhardt.

Mit 440.000 Euro aus dem Peniger Stadtsäckel und 319.000 Euro vom Freistaat wird die Bildungsstätte seit Wochen saniert. Das Schulgebäude erhielt ein neues Dach und eine neue Fassade. Wenn die Gerüste weg sind, soll auch das Dach des Verbindungsbaus neu gedeckt werden. Während der Sommerferien erhielten zwei Zimmer einen neuen Fußbodenbelag. Das einstige Schwimmbecken im Kellerbereich, das nie genutzt worden war, wurde beseitigt und verfüllt. Dieser Raum soll künftig als Lager dienen.

Zum Schuljahresbeginn konnte ein fünf mal sieben Meter großes Wandbild an einem Fassadenteil des Schulgebäudes eingeweiht werden.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...