Gesundheitsamt meldet 53 neue Fälle

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Rochlitz.

Mittelsachsen bleibt Corona-Hotspot in Sachsen. Kein anderer Landkreis im Freistaat hat derzeit eine Inzidenz über 200. Zwar ist der Wert geringfügig gesunken: von 213,9 am Montag auf 211,3 am Dienstag. Dennoch liegt Mittelsachsen im deutschlandweiten Ranking des Robert-Koch-Instituts (RKI) weiterhin auf Platz 11. Das Gesundheitsamt hat am Dienstag 53 Neuinfektionen registriert. Seit Beginn der Pandemie im März 2020 haben sich somit nachweislich 26.541 Mittelsachsen mit Covid 19 infiziert. Weitere Todesfälle wurden nicht gemeldet. Deren Gesamtanzahl im Landkreis liegt bei 719. In den mittelsächsischen Krankenhäusern werden laut der Statistik der Landkreisverwaltung 33 Coronapatienten behandelt, sechs von ihnen müssen intensivmedizinisch betreut werden; sie werden zudem beatmet. (bk)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.