Getreidefeld in Flammen

Erlau.

An der Verbindungsstraße zwischen Erlau und dem Ortsteil Crossen ist am Freitag aus bislang unbekannter Ursache ein Feldbrand ausgebrochen. Wie der Crossener Ortswehrleiter Nico Schumann mitteilte, wurde die Feuerwehr gegen 17 Uhr alarmiert. Die Flammen seien nach etwa einer halben Stunde unter Kontrolle, nach einer Stunde der Brand komplett gelöscht gewesen. Im Einsatz waren alle vier Erlauer Ortswehren mit insgesamt neun Fahrzeugen. Auch zwei Agrarbetriebe unterstützten die Kameraden. "Sie haben mit Traktoren und Grubbern die Brandreste ins Feld eingearbeitet", erklärte Nico Schumann. Die Straße war aufgrund des Feuerwehreinsatzes etwa eine Stunde gesperrt. Betroffen war laut Schumann circa ein halber Hektar des mit Gerste bebauten Feldes. Dass die Flammen so schnell unter Kontrolle waren und der Brand sich nicht ausbreitete lag auch am Wetter: es war windstill. (bp)

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.