Große Rallye trotz Corona

Rochlitz.

Für die 52. Rallye des Oldtimer-Club Rochlitz im ADAC am 26. September haben sich bereits 128 Teilnehmer angemeldet, wie Vereinschef Sven Heinig berichtet. "Das älteste Fahrzeug - ein Motorrad - stammt aus dem Jahr 1914. Der Teilnehmer reist extra aus Oranienburg an", erklärt Heinig. Die Rennveranstaltung "Rund um den Rochlitzer Berg" für Fahrzeuge aller Art, die älter als 50 Jahre sind, wird aufgrund der Pandemie in diesem Jahr anders als gewohnt ablaufen. "Die Rallye wird um 10 Uhr an der Bleiche beginnen. Dort kann für die Teilnehmer ein gesondertes Areal abgesperrt werden." Der Start für die rund 80 Kilometer lange Strecke erfolgt in Zeitintervallen. "Aber die Fahrt über den Markt werden wir den Zuschauern nicht vorenthalten", so Heine. Auf der Strecke werden dann kontaktlose Durchfahrtskontrollen durchgeführt. (cbo)

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.