Großer Auftritt für Langohren

Am Wochenende findet die Chemnitztalschau in Stein statt. Rund 150 Zuchtkaninchen sind gemeldet. Es könnte die letzte Ausstellung vor einem Verbot wegen Corona sein.

Stein.

Die Vorbereitungen für die 22. Steiner Chemnitztalschau in der Mehrzweckhalle Stein im Königshain-Wiederauer Ortsteil laufen. Am gestrigen Donnerstag sind die rund 150 gemeldeten Zuchtkaninchen unterschiedlicher Rassen, Größen und Farbenschlägen in dem Königshain-Wiederauer Ortsteil angekommen. Die Tiere werden von den Mitgliedern des Kleintierzüchtervereins Göritzhain/Stein und Umgebung bis zur Ausstellung an diesem Wochenende versorgt. Am heutigen Freitag haben die Preisrichter das Sagen: Sie bewerten die Tiere, sodass die Besucher der Schau am Wochenende einen druckfrischen Katalog mit den prämierten Tieren und Informationen über die gesamte Ausstellung in den Händen halten können.

Auch Vereinsmitglied Oliver Barthel, der seit Februar zum Vorstand gehört und dort Schriftführer ist, wird ausstellen. Bei ihm zu Hause in den Ställen werden Lohkaninchen gezüchtet. "Ich bin von der Rasse begeistert, die Tiere gefallen mir schon rein optisch sehr. Ich habe sie von Zuchtfreund Gottfried Matthes, der altersbedingt keine Kaninchen mehr züchtet", berichtet der 24-Jährige, der vor vier Jahren dem Verein beitrat.

In seiner Familie ist Oliver Barthel der erste, der Kaninchen züchtet. "Anfangs hatte ich Kaninchen nur für die Pfanne gehalten. Das Ganze machte Spaß, sodass ich in den Verein eintrat. Nun züchte ich auch", sagt Oliver Barthel, der zurzeit seine Masterarbeit schreibt und bei der Agrartechnik Vertrieb Sachsen im Außendienst tätig ist. Er interessierte sich schon früh für die Kleintierzucht und hatte früher auch noch Hühner und Enten. "Das Federvieh habe ich nicht mehr, weil ich mich auf die Lohkaninchenzucht konzentrieren will. Dem Verein bin ich beigetreten, weil ich das gute Miteinander bei den regelmäßigen monatlichen Treffs schätze und mir beim Erfahrungsaustausch viel Wissen aneignen kann", erklärt Oliver Barthel.

Die Chemnitztalschau findet in der Mehrzweckhalle Stein statt und hat Samstag von 10 bis 18 Uhr und Sonntag von 9 bis 15.30 Uhr geöffnet. Auf Grund der Coronapandemie werden finden der sonst beliebte Malwettbewerb sowie die Bastelstraße für Kinder nicht statt. Aber eine Tombola mit vielen Gewinnen wird es wie jedes Jahr geben.

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.