Grundschüler basteln Kuscheltiere zum Tag der offenen Tür

Großes Gewusel herrschte zum gestrigen Tag der offenen Tür in der "Regenbogen"-Grundschule in Rochlitz. Kaum ein freier Platz war im Kunstzimmer zu finden. Dort erblickten mehr als 100 Teddybären das Licht der Welt. Ralf Martin vom Deutschen Teddybärenmuseum Sonneberg zeigte, wie die Knuddeltiere mit Wolle gestopft und dann zugenäht werden. Leonie (l.) und Stella fanden dabei den karamellfarbenen Teddy besonders niedlich. Neben der Schule selbst präsentierten auch der DRK-Hort "Clara Zetkin" und der Hort des Nikolausvereins ihre Angebote. Vorgestellt wurden dazu auch das Zirkusprojekt der Grundschule sowie die Ganztagsangebote. Zudem nutzte der Förderverein von Grund- und Oberschule den Tag, um sich vorzustellen. Begeistert zeigte sich die stellvertretende Schulleiterin Eva Neubert: "Wir sind sehr zufrieden mit der Resonanz und dankbar für die viele Unterstützung, ohne die so ein Tag nicht zu schaffen wäre."

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...