Heckenschnitt ist Thema im Landtag

Göppersdorf.

Eine Hecke an der B 107 bei Göppersdorf, die im Auftrag des Landratsamtes geschnitten wurde, beschäftigt Sachsens Landespolitik. Die Hecke war im Mai von etwa 1,70 Metern Höhe auf rund 1 Meter gekürzt worden. Der Fraktionschef der Grünen im Landtag in Dresden, Wolfram Günther, will wissen, ob im Vorfeld geprüft wurde, ob in dem Gehölz Vögel nisten und ob andere Wildtiere geschützt werden müssen. "Aus welchem Grund wird die Hecke während der Vegetationszeit nicht schonend, sondern so massiv zurückgeschnitten, dass Beeinträchtigungen von Wildtieren sowie Schäden an den Pflanzen nicht ausgeschlossen werden können", fragt Günther. Anwohner hatten sich beschwert. Sie befürchteten, dass die Hecke nicht wieder austreibt. (fpe)

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...