Hoffen auf Geld für Mauer und Zisterne

Königsfeld.

Für zwei große Projekte 2021 hofft Königsfeld auf Fördergeld vom Freistaat - und hat jetzt die Anträge dafür eingereicht. Das sagte Bürgermeister Frank Ludwig (parteilos). Zum einen soll die Stützmauer am Königsfelder Schloßteich im Bereich Untere Dorfstraße saniert werden. Auch das Geländer muss dabei erneuert werden. Geplant ist das Projekt auf einer Länge von 325 Metern. Gerechnet wird mit Kosten von 375.000 Euro und einem Fördersatz von 80 Prozent. Zum anderen plant die Kommune den Bau einer Zisterne mit 200 Kubikmetern Fassungsvermögen im Ortsteil Doberenz für 135.000 Euro, bei 40-prozentiger Förderung. "Wir hoffen, dass die Mittel bewilligt werden", so Ludwig. (fmu)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.