Im Coronajahr fast 14.000 Badegäste

Penig.

In Penig haben von Juni bis August 13.692 Gäste das Freibad an der Zinnberger Straße besucht. Das waren laut Stadtsprecherin Manuela Tschök-Engelhardt rund 6000 Besucher weniger als im Vorjahr. "Sicher waren einige Menschen aufgrund der Pandemie vorsichtiger als sonst und haben größere Einrichtungen gemieden", vermutet sie. Laut Hygienekonzept durften zeitgleich 670 Personen das Bad besuchen. Diese Marke wurde auch an Tagen mit Temperaturen von mehr als 30 Grad Celsius nie erreicht. In der Vergangenheit strömten zu Spitzenzeiten durchaus über 1000 Menschen ins Bad. (acr)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.