Improvisierte Klänge zum Entspannen

Schloss Rochlitz lädt zu "Campana" ein

Rochsburg.

Ein außergewöhnliches Klangerlebnis wird mit dem "Campana"-Festival am 5. und 6. Oktober auf Schloss Rochsburg geboten. "Dabei werden nicht im herkömmlichen Sinne Lieder gespielt, sondern Klänge improvisiert, zum Entspannen und In-sich-Gehen", teilt Schlosssprecherin Nicky Wehr mit. Das sei bei den Gästen bislang so gut angekommen, dass man beschloss, das Festival nach der Premiere 2017 weiter zu veranstalten.

"Man kann das digitale Zeitalter hinter sich lassen und in eine Welt der analogen Töne eintauchen - handgemacht und urgewaltig", schwärmt Nicky Wehr. Das Festival lasse Klanginstrumente aus aller Welt, wie zum Beispiel verschiedene Handpans, Monochorde, Kristallklangschalen, Trommeln und Gongs, aber auch keltische Harfe, Flöte, klassische Violine und menschliche Stimmen auf eine ganz andere Art als üblich erleben. Neben Konzerten finden Workshops und Vorträge statt. Für die jüngsten Besucher gibt es kindgerechte Angebote. So wird Clown Silli an beiden Tagen mit Zauberei, Ballonmodellage, Regenmacher- und Rasselbau für Spaß sorgen. Der Name des Festivals stammt aus dem Lateinischen: "Campana wird mit Glocke übersetzt. Und Glockenklänge kennen die Menschen seit dem Mittelalter", erklärt Nicky Wehr. (bp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...