Inzidenzwert im Kreis sinkt weiter

Rochlitz.

Das Gesundheitsamt Mittelsachsen hat am Dienstag 21 neue Corona-Fälle gemeldet. Somit haben sich seit Beginn der Pandemie im März vergangenen Jahres nunmehr 15.374 Mittelsachsen mit dem Virus infiziert. Diese verteilen sich auf die Regionen wie folgt: Altkreis Freiberg 6369 (+12), Altkreis Mittweida 5921 (+7) und Altkreis Döbeln 3073 (+2). Der Inzidenzwert, der die Anzahl der Neuinfizierten pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen angibt, ist laut Robert-Koch-Institut weiter gesunken und liegt jetzt bei 52,0 (Vortag: 55,6). In den Krankenhäusern des Landkreises werden aktuell 65 Corona-Patienten behandelt, elf von ihnen müssen beatmet werden. (bk)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.