Kanalbau geht zügig voran

Bis Ende November soll der erste Abschnitt des Kanalbaus an der Klosterallee in Geringswalde fertig sein. Das schätzt Enrico Häuptner, Chef der bauausführenden Firma STI Bau, ein. So hat sich das Döbelner Unternehmen von der Einmündung Mittweidaer Straße bis zum Abzweig Buchberg vorgearbeitet. "Noch im Oktober wird der Kanal für Regenwasser fertig", kündigt Vorarbeiter Michael Finsterbusch an. Danach folge der Bau zweier Schächte in der Nähe der Buchberg-Auffahrt und deren Anbindung. "Und sobald die Leerrohre für die Telekommunikation in der Erde sind, bringen wir die Tragschicht auf", ergänzte Finsterbusch. Begonnen hatten die Arbeiten im Juli. Gebaut wird zunächst von der Einmündung Mittweidaer Straße bis zur Kreuzung in Höhe der Zufahrt zum Buchberg. Die Kosten des Projektes, das vom Land Sachsen gefördert wird, liegen bei etwas mehr als 317.000 Euro. Die Kommune beteiligt sich mit rund 103.000 Euro. (grün)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...