Keine Bäume auf Muldeninsel geplant

Penig.

Die Peniger Muldeninsel zwischen Mulde und Mühlgraben wird laut Stadtverwaltung nicht in eine Streuobstwiese umgewandelt. Stadtrat Mike Tauchmann hatte zur jüngsten Stadtratssitzung angefragt, ob ein solches Projekt über das Förderprogramm "Bunte Städte" möglich sei. Laut Verwaltung dürfen dort keine Bäume neu gepflanzt werden, da dieser Bereich Überflutungsgebiet für den Hochwasserfall und ein Notfall-Landeplatz für Hubschrauber ist. Eine Blühwiese sei aber bereits in diesem Areal geschaffen worden. (ule)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...