Kinder sind Naturgeheimnissen auf der Spur

Viel zu entdecken gibt es in der ersten Herbstferienwoche für die Ferienkinder in der Naturschutzstation Weiditz. Sie gehört zu den wenigen Freizeitstätten, die in der Coronazeit für die Kinder etwas anbietet. Am Montag wurde vor allem der Wald und die Natur um die Station erkundet. Dabei fanden die jungen Entdecker im "Bergwerk" kleine Löcher. Am gestrigen Dienstag wurden diese noch einmal genauer untersucht. Mit einer Endoskopkamera konnten die Kinder Käfer und Spinnen beobachten. Am Nachmittag ging es noch nach Geithain ins Museum. Diese Woche soll noch Essen am Feuer zubereitet und Herbstlaub gesammelt werden. (hö)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.