Kinderbetreuung - Lunzenau gibt 850.000 Euro aus

Lunzenau.

Sitzung des Ortschaftsrates Langensteinbach heute, 19.30 Uhr in Webers Gasthof in Langenleuba-Oberhain. Am Ende des öffentlichen Teils ist eine Bürgerfragestunde geplant. Die Ausgaben der Stadt für die Kinderbetreuung nähern sich in Lunzenau allmählich der Eine-Million-Euro-Marke im Jahr an. Das teilte Bürgermeister Ronny Hofmann (CDU) mit. Seien es im Jahr 2008 noch rund 300.000 Euro gewesen, die die Stadt in dem Bereich aufbrachte, läge die Summe in diesem Jahr bei rund 850.000 Euro. "Wir tun das gern für die Kinder, aber diese Steigerung ist dramatisch und strapaziert die Stadtkasse sehr", sagte er. Grund für die Erhöhung sind gestiegene Betriebskosten. In diese fließen neben Strom, Wasser und Gas auch die Personalkosten ein. Wie er weiter mitteilte, habe die Stadt zum Stichtag 20. November 4263 Einwohner gehabt. Dabei hielten sich Zu- und Wegzüge die Waage. Dass die Einwohnerzahl dennoch weiter am Sinken sei, liege an der Diskrepanz zwischen Geburten und Sterbefällen. Bislang kamen lediglich 22 Kinder zur Welt. Dem gegenüber stünden 79 Sterbefälle. (bp)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...