Klinik setzt auf Masken-Scanner

Leisnig.

Mit der Einführung von Masken-Scannern erweitert Helios sein Sicherheitskonzept in allen 86Kliniken und reagiert damit auf die steigenden Zahlen der Corona-Neuinfektionen: Im Eingangsbereich der Helios Klinik in Leisnig ist der erste Masken-Scanner im Einsatz. Ob der Mund-Nasen-Schutz (MNS) richtig sitzt, diese Rückmeldung erhält jetzt visuell auf einem Bildschirm und per Audiosignal jede Person, die die Klinik per Haupteingang betritt. Mit "Schön, dass du da bist und danke für die Maske" begrüßt der Scanner Eintretende, die ihren MNS richtig aufgesetzt haben. Sollte eine Person keinen MNS tragen, ertönt "Stopp, Eintritt nur mit Maske", was die Aufmerksamkeit erhöhen und eine Erinnerung an das Aufsetzen des MNS geben soll. "Wir freuen uns über den Masken-Scanner, denn er ergänzt unser Hygienekonzept", erklärt Klinikgeschäftsführerin Franziska Bell. Neben der gründlichen Handhygiene sei der Mund-Nasen-Schutz eine weitere wichtige Präventionsmaßnahme, um die weitere Verbreitung des Coronavirus zu verhindern. Das generelle Besuchsverbot bleibt aber trotz der Masken-Scanner bestehen. (dahl)

00 Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.