Königshainer Freizeitareal wird ausgebaut

Die Neugestaltung der alten Kleingartenanlage geht im Frühling weiter

Königshain-Wiederau.

Im März sollen die Baumaßnahmen für den zweiten Abschnitt der neuen Freizeitfläche in Königshain beginnen. Den Auftrag für die Arbeiten zu Kosten von 45.000 Euro hat der Gemeinderat in seiner Sitzung am Dienstagabend vergeben.

Auf dem Gelände der ehemaligen Kleingartenanlage in Königshain will die Gemeinde ein Areal zur Erholung, aber auch für sportliche Aktivitäten schaffen. Der erste Abschnitt ist bereits fertiggestellt, wie Bauamtsleiter Rico Anker mitteilt. Die Fläche hinter dem Jugendclub ist eingezäunt und begrünt worden. Eine Hecke aus verschiedenen blühenden Sträuchern wurde gesetzt, neue Bäume gepflanzt und eine Grünfläche angelegt. "Das Gras wächst natürlich jetzt noch nicht, aber die Arbeiten wurden im November beendet", so Anker. Der zweite Abschnitt der Gestaltung des rund einen Hektar großen Geländes soll nun im März folgen. Die Gemeinde will einen Volleyballplatz anlegen, eine Tischtennisplatte aufstellen lassen, und ein Basketballkorb soll aufgehangen werden. Für einen Pumptrack, eine spezielle Übungsstrecke für Mountainbikefahrer, soll zudem auf einer Fläche von zehn Quadratmetern Erde ausgehoben und neu aufgeschichtet werden. Das Projekt kostet die Gemeinde 135.000 Euro. Den Fördermittelbescheid, der Zuschüsse in Höhe von 75 Prozent zusichert, hat die Gemeinde aus dem Programm "Vitale Ortskerne" bereits erhalten.

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...