Kontrolle ergibt eine lange Mängelliste

In Burgstädts Schulen und Kitas sind der Brandschutz veraltet und die Sportgeräte verschlissen. Die Stadt will nun handeln.

Burgstädt.

Seit der turnusmäßigen Überprüfung von Brandschutz und Sicherheit in den Burgstädter Kindertagesstätten, Schulen und Turnhallen liegt der Stadtverwaltung eine lange Mängelliste vor. Die Kontrolleure einer von der Stadt beauftragten Firma kritisierten laut Bauamtsleiter Hannes Langen beispielsweise verschlissene Sportgeräte, die instabil werden könnten. Diese müssten ausgetauscht werden.

Zu den Positionen auf der Liste gehörten zudem veraltet Brandmeldeanlagen, für die es inzwischen keine Ersatzteile zur kurzfristigen Reparatur bei Störungen mehr gibt. Türschließanlagen wurden bemängelt, weil durch Baumaßnahmen deren Funktion beeinträchtigt würde, und an Fluchtwegen müssen beschädigte und zerstörte Hinweisschilder erneuert werden, sagte Langen.


"Keiner Einrichtung droht aber die Schließung", sagte Bürgermeister Lars Naumann. Der Stadtrat hat trotzdem 200.000 Euro bewilligt, um die Unzulänglichkeiten zu beheben. Der Instandhaltungsdruck in den Gebäuden sei gestiegen, hieß es zur Sitzung. Insgesamt stehen laut Bauamtsleiter knapp 400 Maßnahmen an, vom Ersetzen abgerissener Schilder im Schulflur bis zum Austausch von Heizkesseln und den voraussichtlich rund 77.000 Euro teuren Arbeiten, die in einer Kita nötig sind, um Schäden durch Feuchtigkeit an Sockel und Fassade zu beseitigen. Sicherheitsrelevante Aspekte genießen allerdings Priorität, so Langen. "Wir müssen erst die teure Brandmeldeanlage erneuern, bevor wir ein Klassenzimmer renovieren oder zusätzlichen Sonnenschutz an den Fenstern anbringen können", sagte er.

Laut Bürgermeister Naumann nimmt die Stadt das Extra-Geld aus Rückzahlungen der Betriebskostenabrechnung der Kindertageseinrichtungen für 2018. Insgesamt rechne die Stadt mit rund 250.000 Euro Rückzahlung. Die freien Träger hätten umsichtig und sparsam gewirtschaftet, sagte der Stadtchef.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...