Kreisbehörde reagiert auf Kritik

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Rochlitz.

Das Landratsamt hat auf die Kritik von Rochlitzer Stadträten reagiert und erklärt, dass die Kreisbehörde entsprechend den nötigen Vorschriften "im Vorfeld alle Partner entsprechend beteiligt" hat. Stadträte und OB Frank Dehne hatten sich jüngst enttäuscht über Details zum geplanten Sportplatzbau auf dem Areal des Gymnasiums gezeigt. Einwände seien nicht ausreichend berücksichtigt worden, hieß es. Inwieweit Anregungen und Wünsche seitens der Stadt berücksichtigt wurden, ließ Kreissprecher André Kaiser offen. "Es liegt eine rechtskräftige Baugenehmigung vor, nach der wir das Vorhaben umsetzen werden. Die in der Baugenehmigung erteilten Auflagen werden in diesem Zusammenhang umgesetzt", erklärte er. (acr)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.