Langohren zeigen sich von ihrer besten Seite

Junge Rassekaninchen stellen sich in Rochlitz dem kritischen Blick der Preisrichter. Mehr als 400 Tiere sind am Wochenende zu sehen.

Rochlitz.

Der Kreisverband der Rassekaninchenzüchter Mittweida führt am Wochenende in Rochlitz die Kreisrassekaninchenjungtierschau auf dem Ausstellungsgelände am Sörnziger Weg durch. "Das ist eine Neuheit, denn sonst organisieren die Vereine die Schau. Das wird aber immer schwieriger, vor allem, weil es an geeigneten und großen Räumlichkeiten mangelt", sagt Verbandssprecher Markus Ahnert.

409 Tiere in 53 verschiedenen Rassen und Farbschlägen von 79 Ausstellern, davon acht Jungzüchtern, werden zu sehen sein. Die Aussteller kommen laut Ahnert unter anderem aus Lunzenau, Burgstädt, Penig, Rochlitz, Hainichen Frankenberg und Mittweida. Die Tiere werden am heutigen Freitag bewertet. Wie sie vor den gestrengen Augen der Preisrichter abgeschnitten haben, können die Besucher dann am Wochenende sehen.

"19 von 21 Vereinen des Kreisverbandes stellen aus", freut sich Ahnert, der die Veranstaltung als das erste züchterische "Kräftemessen" innerhalb des Kreisverbandes in dieser Ausstellungssaison bezeichnet.

Im vergangenen Jahr fand dieses Kräftemessen, organisiert vom Verein S 317 Lunzenau, in einer Halle der Muldental Agrar GmbH in Cossen statt. Gewinner war Carsten Schulz vom gastgebenden Verein mit seinen Deutschen Kleinwiddern wildfarben.

Rassekaninchenschau: Samstag von 9 bis 18 Uhr und Sonntag von 9 bis 14 Uhr auf dem Ausstellungsgelände am Sörnziger Weg in Rochlitz.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...