Loch im Boden - Bergsicherung im Einsatz

Das Loch im Boden, das sich am Wochenende auf dem Gehweg hinter dem Rochlitzer Rathaus aufgetan hatte, ist am Dienstag mit Spritzbeton gesichert worden, damit es nicht weiter einbricht. Mitarbeiter der Bergsicherung Freital waren im Einsatz. Wie das Sächsische Oberbergamt, das in diesem Fall zuständig ist, mitteilte, wird in den nächsten Tagen über das weitere Vorgehen entschieden. Derzeit werde noch die Ursache für das Absacken des Bodens ermittelt. "Da in Rochlitz umfangreiche Bergkeller existieren, von denen einige in der Vergangenheit seitens des Oberbergamtes gesichert/verwahrt wurden, ist die Wahrscheinlichkeit der Einbruchursache über einem Bergkeller relativ hoch", sagte Oberberghauptmann Bernhard Cramer, Chef der Behörde. (fpe)

Bewertung des Artikels: Ø 4 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...